Über uns

BIPoC Community Chor

WER SIND WIR?

„Com Chor Berlin“ steht für „Community Chor“ und wurde am 02. April 2013 in Berlin gegründet. Der „Com Chor Berlin“ ist bundesweit (noch) der einzige Chor für Schwarze Menschen (BPoC), Indigene und People of Color [1]. Der Chor wurde aus dem Wunsch erschaffen zum einen, Musik anspruchsvoll und ohne Noten zu machen und zum anderen, die Vernetzung von BIPoC [2] Communities zu fördern. Gesungen werden BIPoC Autor*innen.

DIE ARRANGEMENTS

Der „Com Chor Berlin“ zeichnet sich dadurch aus, dass die Lieder spezifisch für den Chor arrangiert d.h. spezifisch für den Chor erarbeitet werden. Die Lieder werden als Vorlage für drei- und vierstimmige Arrangements verwendet. Dadurch entstehen neue Tonarten, Melodien und Rhythmen. Die Arrangements werden von Daniele G. Daude (seit 2013) und von der Chorleitungsgruppe (seit 2016) komponiert und/oder angeleitet.

MUSIKALISCHE LEITUNG

Daniele G. Daude (Dr. Dr.) ist Absolventin des Conservatoire National Région in den Fächern Geige und Kammermusik. Sie promovierte 2011 im Fach Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin und 2013 im Fach Musikwissenschaft an der Université Paris 8. Bereits 1997 leitete sie ihren ersten Chor und gründete den „Com Chor Berlin“ im Jahr 2013.

CHORLEITUNG & ORGA

Seit 2016 werden Chorteilnehmer*innen zur Chorleitung gefördert. Die Leiter*innen lernen hier einen Chor zu dirigieren, Proben zu leiten, Stücke für Chor zu arrangieren und eigene Kompositionen in einer Chorbesetzung einzuarbeiten. Die Chorleitung und Orga besteht aus folgenden Chorteilnehmer*innen:

Lyza, Amr, Ren, Joko, Hamza, Neneh, Oihane, Armaghan, Ruta, Banafsche, Aki & Thuy

CHOR BESETZUNG (A-Z)

Die Stimmgattungen werden offen gelassen, damit die Chorteilnehmer*innen ihre Stimme in den unterschiedlichen Registern ausprobieren können. Alle wechseln sich daher in Soprani, Alti, Tenöre und Bässe ab. Auch die Soli werden von den Chorteilnehmer*innen übernommen. Gesungen wird von:

Sopran

Aline, Armaghan, Banafsche, Carlota, Felicia, Gizem, Joko, Monique, Nafas, Naomi, Natascha-Anahita, Nilda, Ruta, Saki, Saphira, Sedi

Alt

Aischa, Aki, Anja, Ava, Canan, Celiana, Chitra, Jena, Miriam, Samera, Sohal, Tharminy

Tenor

Abeni, Adalet Müzeyyen, Amr, Lindiwe, Luca, Methu, Melle, Neneh, Oihane, Pum, RanDom, Raphaëlle, Ren, Thuy

Bass

Agnes, Alaleh, Elliot, Ezgi, Chepita, Geza, Hamza, Jojo, Kilah, Lyza, Marian, Rebecca, Sofia

... und vielen mehr, die ab und zu dabei sind oder waren.

Stand: Dezember 2022

Ehemalige Mitsingende (2015-2022)

Aïda, Barbara, Barry, Bolormaa, Caro, Corinne, Christine, Dani, Didem, Dipthi, Dounia, Eki, Elizabeth, Florence, Indigo, Jack, Joy, Karen, Lina, Mahlet, Marco, Meilan, Melli, Mirjam, Myriam, Mely, Noah, Nursemin, Purnima, Quang, Ruth, Samra, SJ, Soheyla, Sophie, Susan, Takisha, Thủy-Tiên, Zeynep


[1] Vgl. Ha, Kien Nghi (2009) „People of Color“ als Solidarisches Bündnis, Migrazine
[2] BIPoC = Black, Indigenous and/or People of Color